Aktuelles

Zur Einstimmung auf die Weihnachtstage trafen sich in der Aula zuerst die Klassen eins und zwei und im Anschluss die Klassen drei und vier. Die Kinder erfreuten sich an einem Hirtentanz, einem Weihnachtsgedicht mit Lied und einem kleinen Weihnachtsspiel. Zudem wurden weihnachtliche Instrumenalstücke und Weihnachten in anderen Ländern präsentiert.

„Grüß euch Gott Ihr lieben Leut, vom Himmel hoch da komm ich heut, euch zu besuchen wie’s da Brauch is jedes Jahr, zu loben und auch tadeln, was hier geschah.“ Mit diesen Worten kam der Nikolaus in die Klassen der Grundschule, wobei  diese Aufgabe von Franz Baumgartner übernommen wurde. Er war an seinem Namenstag viel unterwegs, nahm sich aber trotzdem die Zeit, bei  den Schülerinnen und Schülern am Montag vorbei zu schauen. Nachdem er immer schnell jemanden gefunden hatte, der seinen Stab hielt, konnte er in seinem Goldenen Buch blättern. Darin fand er vor allem von den ersten Klassen so manches, was er zum Besten gab, wobei ihm die Lehrkräfte die nötigen Informationen zukommen ließen. Auch plauderte er ein wenig mit den Kindern wollte wissen, ob sie gern zur Schule gehen, ob sie denn fleißig waren und anders mehr.
Die Schülerinnen und Schüler erwarteten den Heiligen Mann mit Spannung und freuten sich über diesen außergewöhnlichen Besucher. Manche hatten dazu sogar im Stuhlkreis um den Adventskranz Platz gefunden. Der Nikolaus seinerseits durfte sich über vorbereitete Lieder und Gedichte freuen und manche Schüler zeigten, wie gut sie schon lesen oder rechnen konnten.
In seinen weiteren Zeilen hieß es zum Abschluss unter anderem: „Advent ist eine wichtige Zeit, macht euch für’s Weihnachtsfest bereit. Drum Friede in diesem Haus, wünscht euch der Bischof Nikolaus.“
Bevor er weiter zog, konnte er auch Geschenke verteilen. Die ersten und zweiten Klassen erhielten je ein kleines Säckchen, das die Klassenelternsprecher mit Süßigkeiten und Aufmerksamkeiten befüllten. In den dritten und vierten Klassen gab es Mandarinen und einen süßen Schokoladennikolaus. Dabei unterstützte der Elternbeirat die Aktion finanziell.

 

 

Die Adventskranzsegnung der Grundschule Simbach fand am Montag, den 29. November in der Aula statt.

Sie wurde auf zwei Mal, für 1. und 2. Klassen und für 3. und 4. Klassen, abgehalten

Frau Schnurr erklärte die Bedeutung des Adventskranzes und segnete die Kränze der einzelnen Klassen.

Da aus coronatechnischen Gründen nicht gesungen werden darf, spielte Frau Schnurr Lieder ein.

Kurze Texte wurden von den Kindern vorgetragen und Frau Sporrer gestaltete mit der AG Musik das Lied "eine Kerze leuchtet weit" instumental.

Zum Abschluss betete man noch gemeinsam das "Vater unser".

 

Vorlesetag in der Grundschule Simbach

 

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages fand am 19.11.2021 eine besondere Aktion in der Grundschule Simbach statt. Diese begann mit einer gemeinsamen Einstimmung und Eröffnung in der Turnhalle.

Passend zu der vorgetragenen Geschichte „Die Sara, die zum Zirkus will“ war hier auch ein Parcour aufgebaut, um den Schülern den Inhalt dieser näherzubringen und die Erzählung lebendiger zu gestalten.

Im Anschluss durften die Kinder in Kleingruppen aus einem vielfältigen Angebot vorzustellender Bücher über Freundschaft, 1000 Gefahren und Knolle Murphy auswählen und besuchten das jeweilige Klassenzimmer.

Dort lasen die Lehrer*innen der GS Simbach und auch Irene Eicher als externe Leserin vor.

Der Klassiker „Emil und die Detektive“, welcher digital vorgetragen wurde, erfreute sich an diesem Tag hoher Beliebtheit. Vor allem die 3./4. Klässler zeigten sich zudem vom englischsprachigen Buch „Winnie& Wilbur around the World“ begeistert.

Um diesen Tag angemessen zu würdigen, wurden im anschließenden Unterricht die gehörten Texte noch besprochen und seitens der Kinder diskutiert.

Drittklässler der Grundschule Simbach erkunden den Wald

 

Passend zum Thema „Wald“ im Heimat- und Sachunterricht durften die beiden dritten Klassen der Grundschule Simbach am vergangenen Dienstag einen Ausflug zum VR-Walderlebnispfad nach Parnkofen unternehmen.

Zusammen mit der Waldpädagogin Kathy Limbrunner und Manuela Lorenz gingen die Kinder auf Entdeckungsreise. Auf dem Weg wurden viele versteckte Tierpräparate von den Schülerinnen und Schülern gefunden, die dann in zauberhaften Geschichten eingebettet von den beiden Expertinnen ausgiebig erklärt wurden.

Um die Schüler*innen für einen achtsamen Umgang mit dem Wald zu sensibilisieren, wurden anhand eines Laufspiels die Wechselwirkungen zwischen Zeit, Wald und Mensch aufgezeigt.

Ebenso wurde das angebahnte Wissen über die Laub- und Nadelbäume mit verschiedenen Sinnen gefestigt und vertieft. Abschließend fand eine spielerische Überprüfung in Form eines Quiz statt.

Etwas erschöpft, aber mit vielen Eindrücken und Erlebnissen reicher, traten die Simbacher die Rückfahrt zur Grundschule an, wo in den nächsten Wochen noch einiges zum Wald gelernt wird.

Ein herzliches Dankeschön gilt der VR-Bank Landau, die die Führungen durch den Walderlebnispfad ermöglich hat.